Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Work und Travel in Zeiten der Finanzkrise

Wird Work und Travel durch die Finanzkrise beeinflusst? Wie sind die Auswirkungen?

Nach wie vor machen vor allem viele junge Deutsche und Engländer Work und Travel in Neuseeland. In Zeiten der Finanzkrise wird es allerdings immer schwieriger Aushilfsjobs zu bekommen. Viele der Saisonjobs, die bislang von jungen Menschen auf der Durchreise erledigt wurden, sind jetzt bei den Neuseeländern selber gefragte Verdienstmöglichkeiten.

Auch vor der Finanzkrise waren wir schon der Meinung, dass sich das Geld „leichter“ in Deutschland als in Neuseeland verdienen lässt, das gilt nach wie vor, bzw. noch mehr. Aus unserer Sicht sollte man sich mit einer möglichst gut gefüllten Reisekasse auf den Weg machen, so kann man den Aufenthalt in Neuseeland richtig genießen und muss sich vor Ort nicht einen monotonen, anstrengenden, schlecht bezahlten Job nach dem anderen suchen. Bislang konnte man mit Aushilfsjobs zwischen 8 und 15 NZD/Stunde verdienen, das ist zwischen ca. 3,75 Euro und ca. 7,30 Euro und das meistens für harte Arbeit.

Daher, es ist nicht einfacher geworden, aber immer noch machbar.
 
  • Angeln ist eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung in Neuseeland. Scheinbar jeder besitzt eine Angel und versucht sein Glück an seinen freien Tagen. Besonders beliebt ist das Fangen von Forellen. Kein Wunder, denn diese delikaten Fische tummeln sich in großer Anzahl in den kristallklaren Flüssen und Seen.
    weiter …