Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Stadtwanderung durch Auckland
Neuseelands größte Stadt Auckland bietet einen ganz ungewöhnlichen Spaziergang. In gut vier Stunden kann man von einem Ozean zum anderen durch die Stadt spazieren. Der Weg führt von der belebten Innenstadt, mit ihren guten Einkaufsmöglichkeiten, zum Waitemata Harbour (Hafen), durch die beliebten Ruheoasen der Stadt, die großzügig angelegten Parks zum Manukau Harbour.
Eigentlich braucht man für diesen Spaziergang nur rund vier Stunden, allerdings sollte man sicherheitshalber den ganzen Tag dafür einplanen, denn die vielen interessanten Plätze auf dem Weg vom Pazifischen Ozean bis hinüber zur Tasman See laden immer wieder zum verweilen ein.
Start ist die belebte Queen Street, bis vor einiger Zeit noch Aucklands beliebteste Einkaufsstraße mittlerweile haben sich viele Geschäfte in den Seitenstraßen niedergelassen. Am Ende der Queen Street gelangt man in östlicher Richtung zum Britomart Point, gemäß der Stadtgeschichte wurde hier  Auckland  1840 gegründet. Hinter der Quay Street erstreckt sich einer der beeindruckenden Häfen Aucklands, der Waitemata Harbour.
Da das Ziel dieser Wanderung auf der anderen Seite der Stadt liegt führt der Weg, vorbei an historischen Regierungsgebäuden, zurück durch den Albert Park, einer der zahlreichen beliebten Parks der Stadt.
Die Grafton Road führt hinüber zur mit 80 Hektar großen Aucklands Domain einer beliebten Parkanlage, die die Aucklander ausgiebig zum Picknicken, Spazieren oder Sport treiben nutzen. Spätestens das im Park gelegene Auckland Museum bringt die Zeitplanung meistens durcheinander, denn die gezeigte Maorikunst ist immer wieder faszinierend.
Über Park Road, Mountain Road und Clive Road gelangt man in den nächsten Park, Mount Eden Domain, benannt nach dem gleichnamigen Vulkankegel Mount Eden. Mit 196m Höhe bietet die Erhebung schon einen guten Aussichtspunkt über das Stadtgebiet. Spuren der ersten Besiedlung vor mehr als 1.000 Jahren durch die Maoris sind bei genauerer Betrachtung zu entdecken.
Weiter geht es zu den ehemaligen Privatgärten von Sir John Logan Campbell, aus heutiger Sicht ist es unvorstellbar, dass der Cornwall Park einst in Privatbesitz war, doch erst mit der Schenkung im Jahre 1901 an die Stadt, ging der Park an die Öffentlichkeit über. Einer der bekanntesten Plätze im Park ist der One Tree Hill. Diese Erhebung bietet einen schönen Ausblick auf den Park und wiederum auf Spuren der Maoribesiedlung vor mehr als 1.000 Jahren.
Vorbei am Jellicoe Park mit dem Observatorium Aucklands neigt sich die Wanderung dem Ende, denn das Ziel der Mamukau Harbour ist schon zum Greifen nahe.
Diese schöne Wanderung zeigt neben den oben erwähnten Highlights auch, dass Auckland auf über sechzig Vulkanen gebaut ist, denn der Weg führt stetig auf und ab.
 
  • Reefton war die erste neuseeländische Stadt, die über eine eigene Stromversorgung und elektrische Straßenbeleuchtung verfügte. Bereits 1888 wurde die Stadt elektrifiziert, nur sechs Jahre später als New York.
    weiter …