Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
5. Tag: Von Portobello zum Fjordland
PortobelloTe Anau 310 km

ImageHeute verlassen wir die Küste wieder und fahren weiter in Richtung Fjordland. Aber nicht ohne in der zweitgrößten Stadt der Südinsel Dunedin angehalten zu haben. Hier befindet sich die 1869 gegründete University of Otago, die älteste Universität Neuseelands. Bei Besuchern besonders beliebt ist der 1906 entstandene Bahnhof, der sich nicht nur durch seine schöne Architektur auszeichnet, sondern der auch über eine reichhaltige und farbenfrohe Innenausstattung verfügt.

Nach Lust und Laune verweilen wir entweder noch ein wenig in Dunedin und schauen uns in der Stadt um oder fahren bereits weiter auf dem Highway 1. Heute fahren wir zu unserem Farmstay im Fjordland. In dieser Region gibt es mehrere Möglichkeiten Gast auf einer der vielen Farmen zu sein, Buchungen im Vorfeld sind ratsam. Unser Weg sollte uns auf jeden Fall in Richtung Te Anau führen.
In Gore halten wir an und starten zu einer Wanderung. Dabei haben wir die Möglichkeit entweder uns nur kurz für eine halbe Stunde die Beine zu vertreten oder zwei Stunden in der Natur zu verbringen.
Weiter geht es zu unserer heutigen Unterkunft wir fahren weiter auf der Provincal Road 94. Die Gegend wird immer ursprünglicher und dünner besiedelt, wir freuen uns schon auf den morgigen "Ruhetag" den wir auf einer Schaffarm verbringen.
 
  • StratfordWhakapapa Village 208 km

    TongariroDie Gedanken sind immer noch mit Feen und Elfen durchwoben. Sich vom Mount Egmont zu lösen ist wirklich schwer. Doch wollen wir doch auch die anderen Vulkane Neuseelands besuchen und so brechen wir wirklich schweren Herzens auf und fahren weiter zum Tongariro Nationalpark.

    Wir verlassen Stratford auf dem Highway 43 in östliche Richtung, nach 148 biegen wir auf den Highway 4 ein und folgen diesem 43 km, um dann auf den Highway 47 und danach auf den Highway 48 abzubiegen. Da merken wir auch schon an der Highwaydichte den Unterschied zur Südinsel, so etwas hatten wir ja noch gar nicht.

    weiter …