Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
25. Tag: Von Hot Water Beach nach Port Jackson
Hot Water BeachPort Jackson 113 km
Sollte jetzt endlich der richtige Zeitpunkt für ein Bad am Hot Water Beach gekommen sein, nutzen wir die Gelegenheit und buddeln im warmen Sand eine Kuhle und legen uns genüsslich in das warme Wasser. Hatten wir diesen Genuss schon gestern und wollen auf eine Wiederholung verzichten.
ImageSo langsam nähert sich unsere Reise dem Ende, daher wollen wir es heute ganz ruhig und entspannt angehen lassen. Nachdem wir in aller Ruhe gefrühstückt und unser Zelt abgebaut haben, fahren wir erst einmal bis Hahei.
cathedral cove neuseelandStrand Cathedral CoveSteil führt der Weg zur Cathedral Cove hinunter am Ende entdecken wir schon die bizarr geformten Kalksteinformationen. Wir spazieren den Strand entlang und schauen uns die bizarren Gebilde aus Kalkstein an. Da wir uns von unseren ganzen Erlebnissen vom gestrigen Tag noch erholen müssen, setzen wir uns ein wenig an den Strand und genießen das Leben.
Heute wollen wir noch einmal in eine ruhige, abgeschiedene Gegend Neuseelands, für unsere letzte Wanderung haben wir uns als Ausgangspunkt Port Jackson ausgesucht. Der dazugehörige Campingplatz liegt an der äußersten Spitze der Coromandel Halbinsel. Bevor wir jedoch in der Einsamkeit verschwinden, halten wir noch in der Ortschaft Coromandel an. Wir schauen uns ein wenig bei den hier ansässigen Kunsthandwerkern und Künstlern um, kaufen noch das ein oder andere Andenken an unsere schöne Reise und lassen die Gemütlichkeit dieses kleinen Ortes auf uns wirken.
Straße nach Port JacksonAnschließend tauchen wir ein in die Einsamkeit. An schönen urwüchsigen, mit Epiphyten bewachsenen Bäumen führt uns die Straße, wir steigen immer wieder aus und fotografieren diese Kunstwerke der Natur.
Epiphyt

Bäume Port Jackson

In Port Jackson angekommen, schlagen wir unser Zelt auf und gehen noch ein wenig am Strand spazieren. Am Abend genießen wir die Sternbilder der südlichen Hemisphäre, vielleicht haben wir Glück und wir können das Kreuz des Südens erkennen.
 
  • Welche Unterlagen sollten mit an das andere Ende der Welt?

    weiter …