Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
19. Tag: Von Kaikoura nach Stratford
KaikouraPicton 160 km
Fahrt mit der Fähre ca. 3 Stunden

WellingtonStratford 196 km

SchafherdeHeute steht uns ein langer Tag bevor, wir genießen noch die letzten Eindrücke Südinsel, die wir schweren Herzens verlassen. Bereits von zu Hause haben wir unsere heutige Überfahrt zur Nordinsel gebucht. Die Frühaufsteher unter uns, können vor der Abfahrt nach Picton noch mit Delfinen schwimmen gehen. Ausgestattet mit einem Neoprenanzug gleiten wir vom Boot in das Wasser und genießen die anmutigen Meeressäuger heute einmal aus einer für uns ganz ungewohnten Perspektive.
ueberfahrtDoch dann heißt es Abschied nehmen von Kaikoura. Wir fahren weiter nach Picton. Aus dem Autofenster genießen wir die an uns vorbeigleitende Landschaft, abhängig von der Zeit gönnen wir uns noch den ein oder anderen Fotostopp. In Picton  angekommen fahren wir wehmütig auf die Fähre. Hat sich uns die Südinsel sicher auch einmal sehr regnerisch und kalt präsentiert, wollen wir sie aber gar nicht verlassen. Viel zuwenig Zeit blieb uns für die vielen, verschiedenen Höhepunkte. Doch es hilft alles nichts wir müssen weiter, außerdem haben wir ja erst das halbe Land gesehen und noch überhaupt keinen Eindruck von der sonnigeren Nordinsel.
Die Fähre legt in Wellington an, wir verlassen das Schiff und unser erster Gedanke ist:

Z-U-R-Ü-C-K !!!

Wellington, die Hauptstadt Neuseelands, ist mit 183.000 Einwohner für deutsche Maßstäbe eine Kleinstadt, sind wir trotzdem geschockt. Doch keine Sorge bei unserer Rundreise wollen wir hauptsächlich die Natur genießen, daher fahren wir einfach weiter.
Damit wir morgen wieder einen herrlichen Wandertag erleben können, fahren wir heute noch bis nach Stratford am Fuße des Mount Egmonts. Unsere Fahrt führt uns gleich durch drei Regionen der Nordinsel, Wellington, Manawatu und Taranaki. Auf unserem Weg zum Campingplatz freunden wir uns mit der Nordinsel an.
 
  • Es gibt mehrere internationale und auch nationale Mietwagenfirmen in Neuseeland, ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall. Häufig ist es günstiger den Mietwagen in Deutschland über ein Reisebüro zu mieten als direkt bei der Mietwagenfirma.

    weiter …