Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Eastland rund ums Jahr
Die Jahreszeiten in der Region Eastland sind vor allem durch die landwirtschaftlichen Tätigkeiten des Säens, Wachsen und Ernten geprägt.
Frühling
Jedes Jahr im Frühling (im Oktober) lockt das "Gisborne Wine and Food Festival" zahlreiche Besucher in die Region. An vielen unterschiedlichen Ständen kann man das Beste, das die Region zu bieten hat genießen, Wein und Speisen genauso wie erstklassige Live-Unterhaltung.
Das Frühjahr ist nicht nur die Jahreszeit zahlreicher Veranstaltungen, sondern auch Lammzeit. Besonders im Eastland sind während dieser Zeit einige Wanderwege geschlossen, daher sollte man sich vor dem Aufbruch beim regionalen Information Centre über den aktuellen Stand der Dinge erkundigen.
Sommer
Bei einer Fahrt entlang der Küste sind die leuchtend rot blühenden Pohutukawa Bäume nicht zu übersehen. Die Hauptblütezeit ist dieser beeindruckenden Bäume ist im Dezember, daher werden Sie auch gerne als „Neuseeländische Weihnachtsbäume“ bezeichnet. Eine Maori Weisheit sagt: "Blühen die Pohutukawas früh, dann wird es ein langer heißer Sommer."
Besonders im Sommer laden, entlang der Küstenstraße, die zahlreichen Buchten zum Schwimmen und Surfen ein.
Herbst
Die Süßkartoffel (Kumara) wird jetzt geerntet. Diese in Deutschland relativ unbekannt bzw. selten gekochte Kartoffelart, wurde bereits von den ersten Maoris ins Land mitgebracht und angebaut, heute lieben alle Neuseeländer die Kumara.
Wie auch bei uns, färben sich im Herbst die Blätter in den schönsten Farben. Das noch recht milde Klima lädt zu einem Picknick am Strand oder während einer ausgedehnten Wanderung ein.
Winter
Die Straße von Matawai nach Opotiki durch die Waioeka Gorge ist zu jeder Jahreszeit reizvoll, aber vor allem im Winter, allerdings sollte man bei Frost sehr vorsichtig fahren. Viele Campingplätze und Wanderwege entlang der Straße laden zum verweilen ein. Die Tauranga Hängebrücke sollte man dabei auf keinen Fall verpassen.
 
  • Neuseeland bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Übernachtungsformen. Die Palette reicht von der einfachsten Wiese in der Natur, die als Campingplatz ausgewiesen ist bis hin zu exklusiven Unterkünften der absoluten Spitzenklasse.
    weiter …