Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Collingwood (Nelson)
Ursprünglich hieß der Ort Gibbstown und mit dem Goldrausch von 1857 wurden 1.500 Menschen in die Gegend gelockt. Auf Grund des enormen Zustroms gab es den Gedanken den Ort zu Neuseelands Hauptstadt heranwachsen zu lassen.
Doch wie man sieht waren das Träume, die bei weitem nicht in Erfüllung gingen. Auch die angedachte Namensänderung in Collingwood (zu Ehren des britischen Admirals Cuthbert Collingwood, 1. Baron Collingwood) wurde erst mit dem Wiederaufbau nach dem Feuer von 1859 realisiert.

Heute ist die kleine Ortschaft (ca. 250 Einwohner) am Ende des State Highways 60 ist ein ruhiges Paradies für Naturliebhaber. Von hier aus kann man zum beliebten Heaphy Track einem der Great Walks Neuseelands oder einer der vielen anderen Wanderungen im Kahurangi Nationalpark aufbrechen. Oder man besucht das nahe gelegene Vogelschutzgebiet Farewell Spit.
Andere beliebte Unternehmungen sind Reitausflüge auf dem Wharariki Beach (mit Besuch der hier lebenden Seehundkolonie), Mountain Bike Touren durch das Aorere Valley oder eine Kajaktour entlang der Küste.
Wer von Collingwood aus zu einer längeren Wanderung aufbrechen möchte sollte sich bereits in Nelson oder in Motueka mit Proviant und allem anderen eingedeckt haben.
 
  • Um die besondere Spezialität Lake Taupos genießen zu können muss man selber die Leine auswerfen und eine Regebogenforelle aus dem See oder einen der vielen anderen Wasserläufe holen. Viele der ansässigen Restaurants bereiten die Forelle gerne für den Gast zu, allerdings sollte man vorher fragen. Eine Angellizenz erhält man in meisten Sportgeschäften oder in anderen Geschäften.
    weiter …