Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Coromandel
Coromandel (Coromandel)
Der kleine Ort Coromandel (ca. 1.500 Einwohner) verdankt seinen Namen der HMS Coromandel die im Jahre 1820 in der Bucht vor Anker ging. Das Schiff lud Kauri Holz für die englische Marine.
weiter …
 
Paeroa (Coromandel)
Eine überdimensionale braune Flasche begrüßt die Besucher Paeroas bei der Einfahrt in den Ort.
weiter …
 
Tairua (Coromandel)
Die herrlichen Sandstrände und das klare Wasser haben den kleinen Ort Tairua zu einem beliebten Urlaubsgebiet werden lassen.
weiter …
 
Thames (Coromandel)
Mit rund 10.000 Einwohner ist Thames der die größte Stadt auf der Coromandel Halbinsel. Die faszinierende Geschichte der Stadt beruht auf den ehemals wichtigsten Wirtschaftsfaktoren Gold und Holz. Die historischen Gebäude aus Holz geben der Stadt ihren eigenen Charakter und einen ganz besonderen Flair.
weiter …
 
Waihi (Coromandel)
Einmal Goldstadt immer Goldstadt. Na ja, bei den meisten neuseeländischen Goldstädten gilt das nicht aber für Waihi, denn hier wird auch heute noch Gold abgebaut.
weiter …
 
Whangamata (Coromandel)
Whangamata ist genau der richtige Ort sich an den Strand zu setzen, auf das Wasser zu blicken und die Seele baumeln zu lassen.
weiter …
 
Whitianga (Coromandel)
Whitianga ist die größte Stadt in der lieblichen Mercury Bay. Die umliegenden idyllischen Buchten und Strände sind einfach optimal für viele verschiedene Wassersportmöglichkeiten. Surfer, Kajakfahrer und auch Schwimmer kommen auf ihre Kosten. Auch bei Hochseeangler ist Whitianga ein sehr beliebter Ort. Vor der Küste tummeln sich unter anderem Kingfische, Marlin und Thunfische.
weiter …
 
  • Mehr als 60 Gletscher kennzeichnen den Westland/Tai Poutini Nationalpark. Zwei davon, der Fox und der Franz Josef Gletscher sind weltweit die einzigen Gletscher die bis zu einem Regenwald erstrecken. Die Maoris nennen die Gegend Ka Roimata o Hinehukatere, "die Tränen des Lawinenmädchens". Laut einer Maori Legende ermutigte das wunderschöne Mädchen Hinehukatere ihren Liebhaber Tawe mit ihr die Berge zu besteigen. Tawe rutsche aus und stürzte zu Tode, Hinehukateres Tränen bilden die Gletscher.

weiter …