Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Invercargill (Southland)
Mit rund 50.000 Einwohnern ist Invercargill die südlichste Stadt Neuseelands. Der Ursprung der Stadt geht auf die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück, als weitere Weideplätze kauften die schottischen Einwanderer Dunedins das Land im Süden. Auch heute noch ist das Southland stark von der Landwirtschaft und somit auch von der Schafshaltung geprägt.
Als größte Stadt des Southlands ist Invercargill das Handelszentrum der Region, auch Reisende werden im STadtzentrum alle Dinge des täglichen Bedarfs finden. Darüber hinaus sind in der Stadt auch einige gute Restaurants verteilt, die vor allem für ihre frischen Austern und Fischspezialitäten bekannt sind.
Wie eigentlich alle neuseeländischen Städte hat auch Invercargill weitläufige Grünflächen. Fast in der Stadtmitte liegt der ca. 80 Hektar große Queens Park, eine großzügige Grünanlage mit Hirschgehege und Rosengarten. Vor oder nach einem Spaziergang durch den Park bietet sich ein Besuch in der Southland Museum and Art Gallery an, neben Exponaten zur regionalen Geschichte, werden eindrucksvolle Maori Kunstwerke gezeigt.
Auch im rauen Süden Neuseelands befinden sich hervorragende Unterkünfte für jeden Geldbeutel, mehr dazu erfahren Sie in unserem Reiseführer.
 
  • Nur wenige Kilometer nördlich von Dunedin, liegt die Hafenstadt Port Chalmers. In der Schifffahrt ist der Ort vor allem für seinen Tiefseehafen bekannt, mit seinem bis zu 11m Tiefgang bietet er auch großen Containerschiffen einen Ankerplatz.
    weiter …