Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Dargaville (Northland)
Die am Wairoa River gelegene Stadt wurde am Ende des 19. Jahrhunderts von jugoslawischen Einwanderern gegründet. Der ursprünglich dichte Kauriwald zog vor allem die Holz- und Harzverarbeitungsindustrie an.
Heute ist die Umgebung stark von der Landwirtschaft geprägt. Vor allem Milchwirtschaft wird rund um Dargaville betrieben aber auch der Großteil der Kumara-Ernte (Süßkartoffeln) Neuseelands stammt von hier. Die Stadt trägt daher den Beinamen Kumara Capital.
Das Stadtbild wird von den vielen restaurierten historischen Gebäuden geprägt. Nette Cafés, kleine Galerien und Läden haben hier ihren Platz gefunden und locken mit ihren offenen Türen die Besucher an.
Das örtliche Museum wirbt mit dem größten zu besichtigenden Kauri-Harz, dem Masten der Rainbow Warrior, Ausstellungsstücke zur Maori und europäischen Vergangenheit und vielem mehr.
Besonders zu empfehlen sind Reitausflüge entlang des Flusses aber auch die Park- und Gartenanlagen erfreuen sich großer Beliebtheit. Wie eigentlich jede neuseeländische Stadt bietet auch Dargaville einen 18-Loch-Golfplatz auf dem auch Besucher ihr Handicap verbessern können.
 
  • Viele Neuseeländer besitzen in diesem beliebten Ferienort ein Ferienhaus und genießen ihre Freizeit in The Mount, wie der Ort auch liebevoll genannt wird. Mount Maunganui verdankt seinen Namen dem schlafenden Vulkan am Ende der Halbinsel. Steil führt ein Wanderweg auf den 232m hohen Vulkankegel.
    weiter …