Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Immobilien in Zahlen
Bei einer Reise durch Neuseeland hat man den Eindruck jeder Neuseeländer wohnt in seinem eigenen Haus. Ganz so ist es natürlich nicht, trotzdem ist Hauseigentum in Neuseeland wesentlich verbreiteter als bei uns. Im Gegensatz zu uns kauft der typische Neuseeländer nicht ein Haus im Leben, sondern kauft entsprechend seiner finanziellen Möglichkeiten erst ein kleines (altes) Haus, nach ein paar Jahren wird das Haus verkauft und ein größeres (besseres) Haus wird erworben und so kommt man seinem Traumhaus mit jedem Hausverkauf und -kauf ein Stückchen näher.
Und so sieht das in Zahlen aus:
Wohnhäuser
(Volkszählung 2006)
bewohnt
1.478.709
unbewohnt
159.276
in Bau
13.560
Gesamt
1.651.542
  • 66,9% der Haushalte, die in privaten Wohnhäusern leben sind Eigentümer dieser Wohnhäuser (bzw. die Häuser gehören einer Familienstiftung)
Natürlich gibt es auch Mietwohnungen in Neuseeland. Die durchschnittliche wöchentliche Miete lag 2006 bei 201 NZD. Wie überall sind die Mietpreise regional sehr unterschiedlich hier eine Übersicht. Achtung die Miete bezieht sich immer auf eine Woche und nicht wie bei uns üblich auf einen Monat.
durchschnittliche wöchentliche Mietpreise (Volkszählung 2006)
Auckland
275 NZD
Wellington
211 NZD
Region Nelson
211 NZD
West Coast
126 NZD
Southland
131 NZD
 
  • Das im Eastland gelegene Gisborne ist auch als Chardonnay-Hauptstadt Neuseelands bekannt. Mehr als ein Viertel des neuseeländischen Chardonnays stammt aus der Region rund um Gisborne. Diese Region ist durch ihren vielen Sonnenschein und den kalkhaltigen Lehmboden prädestiniert für den Weinanbau.
    weiter …