Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Bildung, Beruf und Einkommen in Zahlen
Vor allem wer mit dem Gedanken spielt nach Neuseeland auszuwandern wird sich für die folgenden Zahlen interessieren. Wie hoch ist die Arbeitslosenrate und wie sind die durchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten.

Bildung:

Von den Einwohnern 15 Jahre alt oder älter haben:
  • 39,9% zum Schulabschluss noch eine weitere Qualifikation
  • 35% einen Schulabschluss
  • 25% keinen Abschluss
Bei den Maoris (15 Jahre oder älter) haben:
  • 27,9% zum Schulabschluss noch eine weitere Qualifikation
  • 39,9% keinen Abschluss

Berufstätigkeit:

Die Arbeitslosenquote betrug zum Zeitpunkt der Volkszählung 2006 5,1%, betrachtet wurden die Einwohner Neuseelands, die 15 Jahre oder älter waren.
Bei den Maoris 15 Jahre oder älter betrug die Arbeitslosenrate 11.0%

Einkommen:

Die Zahlen beziehen sich immer auf die Bewohner Neuseelands, die zum Zeitpunkt der Volkszählung 15 Jahre oder älter waren.
  • Das durchschnittliche Einkommen betrug 24.400 NZD
  • 43,2% hatten ein Einkommen von weniger als 20.000 NZD
  • 18% hatten ein Einkommen von mehr als 50.000 NZD
Jahreseinkommen
(Volkszählung 2006)
Einkommen
Anzahl der Bewohner(x)
Verlust
17.355
kein Einkommen
145.050
$1 - $5,000
221.166
$5,001 - $10,000
226.800
$10,001 - $15,000
355.899
$15,001 - $20,000
260.085
$20,001 - $25,000
219.654
$25,001 - $30,000
215.301
$30,001 - $35,000
201.300
$35,001 - $40,000
202.770
$40,001 - $50,000
262.299
$50,001 - $70,000
281.160
$70,001 - $100,000
125.118
$100,001 oder mehr
105.525
keine Angaben
320.892
Total
3.160.371
(x) Auch diese Zahl bezieht sich auf die Bewohner, die 15 Jahre oder älter sind
 
  • Neuseeland befindet sich auf der südlichen Erdhalbkugel, deshalb sind die Jahreszeiten genau umgekehrt zu unseren.

    Grundsätzlich gesehen herrscht gemäßigtes Klima, es ist weder besonders heiß noch besonders kalt. Nichtsdestotrotz gilt: Nichts ist so beständig wie die Unbeständigkeit des Wetters. Sonne, Regen, Wind wechseln sich ständig ab.

    weiter …