Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
einfachluxuriös zwei Frauen unterwegs Neuseeland

Für die Reisesendung "einfachluxuriös" reisen jeweils zwei Frauen zu beliebten Tourismusdestinationen weltweit. Während eine der beiden im Luxus schwelgt, reist die andere auf einfache Weise ohne großen Komfort.

Mahara McKay, Ex-Miss-Schweiz, bereist als Luxustouristin die Nordinsel Neuseelands. Sie wohnt standesgemäß in der Luxusunterkunft Delamore Lodge auf Waiheke Island. Dort trifft sie den Manager Vaughn Schwass. Er hat die Stadt verlassen und lebt permanent in der Luxus Lodge. Vaughn Schwass lädt sie auf einen Segeltörn und ein Luxusessen ein. Auf Waiheke wagt Mahara McKay einen Fallschirmsprung aus 4.000 Metern Höhe. Die Halb-Neuseeländerin trifft in Auckland ihren Vater Justin, der in Neuseeland lebt. Mit ihm erforscht sie die Maori-Kultur. In Rotorua bestaunt Mahara McKay eine Vulkanlandschaft aus grünen Seen, brodelnden Sümpfen und giftigem Wasser. Andrea Jansen bereist die Südinsel Neuseelands mit dem Rucksack. In der Abenteuerhauptstadt Queenstown trifft sie Chris Russell, der sie zu einem Sprung in eine über 100 Meter tiefeSchlucht überredet. Danach schnürt Andrea Jansen ihre Wanderschuhe und marschiert durch Wälder und über hohe Gletscher. Da Neuseeland auch für eine Rucksacktouristin recht kostspielig ist, bessert sie sich ihre Reisekasse mit Arbeiten auf. Auf der Farm von Miranda Guthrie pflanzt sie Gemüse und mäht den englischen Rasen. Mit dem "TranzCoastal"-Zug reist sie dann die Küste entlang nach Kaikoura. Dort macht sie sich auf die Suche nach den Walen. Am Ende derReise trifft sie Mahara McKay auf dem Weingut der Herzogs, einem Schweizer Ehepaar, das vor acht Jahren nach Neuseeland ausgewandert ist.
Sendebeschreibung von 3sat
 
  • In den meisten neuseeländischen Haushalten befindet sich im Gegensatz zu uns keine Kaffeefiltermaschine. Das heißt nicht, dass die Neuseeländer keine Kaffeetrinker sind, sondern hier hat sich die Zubereitung mit dem so genannten Plunger durchgesetzt.
    weiter …