Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Nelson Lakes Nationalpark
nelson lakes nationalparkIn den Monaten Januar bis April werden die Besucher des Nelson Lakes Nationalparks, auf ihren Wanderungen, von einem süßen Honigduft begleitet. In diesen Monaten geben die Buchen aus ihren Stämmen einen ganz besonderen Honig ab. Die im Park zahlreich vorkommenden Vögel sind in dieser Zeit besonders gut zu beobachten.
Die Landschaft rund um die beiden Gletscherseen Rotoiti und Rotoroa lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. An den Berghängen ziehen sich dichte Buchenwälder, die mit zahlreichen anderen Baumarten wie Kamahi, Rata und Rimu durchzogen sind, entlang. Oberhalb der Baumgrenze wird man dann von unterschiedlichen subalpinen Pflanzen begrüßt. Auf zahlreichen Wanderwegen kann man durch die herrliche Natur streifen. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen kurzen Wanderungen. Der Weg zum Lake Angelus & Robert Ridge oder der Sabine Circuit bieten erfahrenen Wanderern eine jeweils mehrtägige Herausforderung in dieser faszinierenden Bergwelt, deren Gipfel bis über 2.200m hoch in den Himmel ragen.
Neben den Wandermöglichkeiten und den ausgedehnten Buchenwäldern ist der Park auch für seine guten Fischgründe bekannt, versuchen Sie Ihr Anglerglück und holen Sie eine Forelle aus dem klaren Wasser (Angellizenzen erhalten Sie im nahe gelegenem Visitor Centre oder in den ortsnahen Geschäften). Durch seinen hohen Wildbestand ist dieser Nationalpark auch bei Jägern aus dem In- und Ausland sehr beliebt.
Die Region Nelson hat viel zu viel zu bieten, um sie sofort wieder zu verlassen, Unterkünfte finden Sie in unserem Reiseführer.
 
  • Es ist nicht so schwer wie man im Vorfeld vielleicht meint, trotzdem sollte man einige Punkte beachten:

    weiter …