Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Westland - Tai Poutini (Nationalpark)

Mehr als 60 Gletscher kennzeichnen den Westland/Tai Poutini Nationalpark. Zwei davon, der Fox und der Franz Josef Gletscher sind weltweit die einzigen Gletscher die bis zu einem Regenwald erstrecken. Die Maoris nennen die Gegend Ka Roimata o Hinehukatere, "die Tränen des Lawinenmädchens". Laut einer Maori Legende ermutigte das wunderschöne Mädchen Hinehukatere ihren Liebhaber Tawe mit ihr die Berge zu besteigen. Tawe rutsche aus und stürzte zu Tode, Hinehukateres Tränen bilden die Gletscher.

Highlights des Westland/Tai Poutini Nationalparks

Für viele Reisende sind der Fox und der Franz Josef Gletscher der Hauptgrund diese Gegend zu besuchen. Die beiden Gletscher sind mit ihrer täglichen bis zu vier Metern Fließgeschwindigkeit, wahre Sprinter unter den Gletschern. (Zum Vergleich der Tasman Gletscher fließt nur 650 Millimeter am Tag.)
Aber nicht nur durch seine beeindruckenden Gletscher zeichnet sich dieser Nationalpark aus. Er ist ebenfalls ein wahres Paradies um die einheimische Vogelwelt zu beobachten. Der Regenwald und große Feuchtgebiete beheimaten seltenen Arten, wie den Okarito Brown Kiwi, Südlichen Haubentaucher (Kamana) oder Weißen Fischreiher (Kotuku).

Erlebnisse im Westland/Tai Poutini Nationalparks

Gletscherwanderung

Während einer geführten Tour kann man entweder für kurze Zeit in die Eiswelt der Gletscher eintauchen oder aber man nimmt an einem Tagesausflug teil und genießt so die unzähligen bizarren Formen und Farben auf dem Gletscher.
Es werden die unterschiedlichsten Touren angeboten, entweder komplett zu Fuß oder man fliegt mit dem Flugzeug oder dem Hubschrauber auf den Gletscher.

Wanderungen

Natürlich befinden sich im Westland/Tai Poutini Nationalparks auch zahlreiche Wanderungen abseits der Gletscher. Wie so häufig hat man die Wahl zwischen kurzen, einfachen und längeren, herausfordernden Wanderungen.
Einen guten Einblick in die Bergwelt erhält man auf dem Alex Knob Track, einer anstrengenden aber schönen Wanderung. Während des steilen Aufstiegs ändert sich die Vegetation merklich, startet man in einem dichten Wald mit Rimus und Ratas, gelangt man dann in eine subalpine Region mit Zedern, zum Schluss erreicht man dann die alpine Region. Beim Aufstieg wird die Sicht immer wieder auf die umliegenden Berge und Gletscher freigegeben, auf dem Gipfel informiert eine Tafel über die umliegenden Berggipfel. Die Wanderung lebt von der grandiosen Fernsicht, häufig ziehen im Gebiet am frühen Nachmittag Wolken auf, daher sollte man rechtzeitig aufbrechen, um den Gipfel noch vor dem Mittag zu erreichen.
An der West Coast ändert sich das Wetter sehr schnell, bevor man zu einer Wanderung aufbricht sollte man sich sowohl über die aktuelle Wettervorhersage und den Zustand des Wanderweges informieren.
Im Westland/Tai Poutini Nationalparks befinden sich zahlreiche Unterkünfte, wählen Sie zwischen Bed & Breakfast, Hotel, Apartment oder einer exquisiten Boutique Unterkunft. In unserem Reiseführer werden Sie das richtige Angebot finden.
 
  • Neuseeland ist ein Land für Wanderfreunde. Nicht nur in den Nationalparks finden sich zahlreiche Wanderwege, sondern im das ganze Land laden hunderte von Wanderwegen dazu ein, die neuseeländische Natur aus erster Hand kennen zu lernen.
    weiter …