Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Rakiura (Nationalpark)

Viele Menschen denken, Neuseeland besteht aus zwei Inseln, tatsächlich sind es drei. Die 30 km vor der Südinsel gelagerte Stewart Island bedeckt eine Fläche von 2.000 qkm, 85% davon gehören zum Rakuira Nationalpark.

Rakuira ist eine bezaubernde Welt mit einem unveränderten Ökosystem. Von dichtem Regenwald an der Küste über Feuchtgebiete zu ausgedehnten Sanddünen bis hin zu Bergen bietet der Park außergewöhnliche Möglichkeiten die neuseeländische Tierwelt kennen zulernen und in urzeitlich anmutende Landschaften einzutauchen.

Highlights im Rakiura Nationalpark

Auf Stewart Island kann man sich von dem nächtlichen Phänomen des südlichen Polarlichtes gefangen nehmen. Aber auch schon die Sonnenuntergänge sind sensationell.
Die Nacht ist auf Stewart Island eine besondere Zeit und viel zu schade um nur verschlafen zu werden. Jetzt ist die Zeit um dem Chor der nachtaktiven Vögel zu lauschen. Ruru (die neuseeländische Eule), Weka (eine Rallenart) und der Kiwi geben sich die Ehre. Außerdem hat man auf Stewart Island eine realistische Chance den Kiwi in seiner natürlichen Umgebung anzutreffen. Aber auch am Tag geben viele Vögel ein Ständchen. Stewart Island ist ein Paradies für Vogelliebhaber.
Aber auch Wanderer kommen auf ihre Kosten mit einem 245 km langen Wandernetz, das mit dem Rakiura Track einen 29 km langen Great Walk beinhaltet, findet jeder eine Wanderung für sich.

Erlebnisse im Rakiura Nationalpark

Wandern

25 Straßenkilometer stehen Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 254 Kilometern gegenüber, diese Aussage ist ein deutliches Zeichen. Auf Stewart Island kann man wandern, wandern und noch mal wandern. Die bekannteste Wanderung ist wahrscheinlich der Rakiura Track einer der neuseeländischen Great Walks. Wie auch der dreitägige Rakiura Track beginnen die Wanderungen alle in der kleinen Ortschaft Oban.

Tierbeobachtungen

Mit Ulva Island liegt in der der Halfmoon Bay ein Paradies für neuseeländische Vögel. Unter der Verwaltung des Departements of Conservation wurde die kleine Insel zum einen wieder aufgeforstet und die eingeführten Feinde (insbesondere Ratten) der neuseeländischen Vögel wurden entfernt. Hier hat man eine gute Chance Kiwis in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
 
  • Um als Urlauber in Neuseeland ein Auto fahren zu dürfen muss man im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein. Aber …….
    weiter …