Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Kulinarisches im Northland
Wir befinden uns auf der Südhalbkugel der Erde und nahezu Alles ist andersherum als bei uns. Daher ist auch der Norden die wärmste Region Neuseelands. Hier wachsen viele Obst- und Gemüsesorten auch die Wärmeliebende Kumara und die Kerikeri Orange.
Auf ihrer Reise nach Neuseeland brachten die Maoris Kumara oder Süßkartoffeln mit. Das rdlc id=71&alt=Northland} ist das Hauptanbaugebiet für diese Kartoffelsorte. Viele Restaurant hier aber auch im restlichen Land bieten Kumara zu Lammgerichten an. Dabei werden die Süßkartoffeln genau wie normale Kartoffeln auch u.a. zu Pommes frites oder Kartoffelbrei verarbeitet.
Im Northland wurde 1819 von Samuel Marsden der erste Wein in Neuseeland angebaut, noch bis heute ist das Northland eines der Hauptweinanbaugebiete Neuseelands. Viele Weingärten laden zu einer Verkostung ein und man kann sich vor Ort von der Qualität der Weine überzeugen.
Kerikeri ist nicht nur das Zitrusfrucht-Zentrum Neuseelands, sondern hat auch ansonsten noch ein paar besondere Köstlichkeiten zu bieten. Verwöhnen Sie sich mit handgefertigter Schokolade, nehmen Sie sich eine Flasche Avocado Öl mit oder testen Sie einen Likör aus Macadamianüssen. Außerdem kann man am Sonntagmorgen den Islands Famer’s Market besuchen und das Angebot an frischem Obst und Gemüse sichten.
Jeden Samstagmorgen findet in Whangarei der Whangarei Growers Market statt. Hier ist frühes Aufstehen gefragt, die meisten Einkäufer sind zwischen 6:30 Uhr und 7:30 Uhr unterwegs, so früh muss man nicht da sein aber Achtung der Markt hat nur bis 10:30 Uhr geöffnet.
In unserem Reiseführer finden Sie sicher die für Sie richtige Unterkunft und weitere interessante Angebote im Northland
 
  • Bei einer Reise durch Neuseeland hat man den Eindruck jeder Neuseeländer wohnt in seinem eigenen Haus. Ganz so ist es natürlich nicht, trotzdem ist Hauseigentum in Neuseeland wesentlich verbreiteter als bei uns. Im Gegensatz zu uns kauft der typische Neuseeländer nicht ein Haus im Leben, sondern kauft entsprechend seiner finanziellen Möglichkeiten erst ein kleines (altes) Haus, nach ein paar Jahren wird das Haus verkauft und ein größeres (besseres) Haus wird erworben und so kommt man seinem Traumhaus mit jedem Hausverkauf und -kauf ein Stückchen näher.
    weiter …