Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Neuseeland - auf eigene Faust Eine außergewöhnliche Reisereportage auf DVD

Von Backpacker für Backpacker, in den zwei jeweils 57 minütigen Filmen berichten die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg über ihre Reise zu überwiegend klassischen Reisezielen in Neuseeland. Hierzu sind die Autoren insgesamt drei Monate über die Nord- und die Südinsel Neuseelands gereist.

Der Film "neuseeland die nordinsel" beginnt in Auckland und führt über Raglan – Mt. Taranaki – Wellington – Akitio – Napier – Mahia – East Cape – Rotorua – Mt. Tongario – Coromandel – Bay of Islands – Cape Reinga und Omapere wieder zurück in Neuseelands größte Stadt Auckland.

Der Film "neuseeland die südinsel" stellt folgende Reiseroute vor: Überfahrt von der Nordinsel auf die Südinsel – Picton – Havelock – Kaiterteri – Farewell Spit – Buller Gorge – Punakaiki – Franz-Josef – Wanaka – Queenstown – Milford Sound – Slope Point – Dunedin – Christchurch – Kaikoura – Picton.

Schöne, eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen zeigen die neuseeländische Natur und geben einen Einblick in unterschiedliche Gebiete. Es werden interessante Landschafts- und Stadtaufnahmen sowie verschiedene Reiseerlebnisse der Filmemacher gezeigt. Während die Bild- und Tonqualität insgesamt als gut zu bewerten ist, ist der Filmschnitt an der einen oder anderen Stelle gewöhnungsbedürftig. Das Großstadtgetümmel Aucklands im Schnelldurchlauf zu zeigen ist sicher passend, doch diese Technik bei wirklich ruhigen Gegenden einzusetzen kann den Zuschauer schon verwirren

Neben viel Landschaft werden auch verschiedene Aktivitäten, wie Fallschirmspringen, Ausflug mit einem Segelschiff und Zorbing vorgestellt. Die zu den einzelnen Aktionen angegebenen Preise sind hilfreich für die eigene Reiseplanung. So lernt man zum Beispiel, dass Backpacker-Unterkünfte wirklich günstig sind, während die Fun-Aktivitäten das Reisebudget ganz schön belasten können.

Die Filmkommentare beschränken sich im Wesentlichen auf eine sachliche und klare Darstellung. Es gelingt Schranz und Wüstenberg nicht die „Faszination Neuseeland“ zu vermitteln. Teilweise haben die Kommentare einen negativen Unterton ohne aber wirklich kritisch zu sein.

Ja, auch wir finden, dass die Neuseeländer es bisweilen mit ihren Superlativen:„schönste weltweit“, „einmalig“, usw. übertreiben, aber die fantastische Vulkanlandschaft des Tongariro Crossings mit dem Schwarzwald gleichzusetzen, ist allerdings doch eher ungewöhnlich.

Fazit: Die Bilder sind schön und rufen Erinnerungen an eigene Reisen zurück. Als Erinnerung an einen eigenen Neuseelandurlaub ist der Film eine gute Ergänzung zu den eigenen Urlaubsfotos. Als Einstimmung oder zur Vorbereitung auf eine Neuseelandreise nur bedingt geeignet.

Zurzeit präsentiert comfilm.de die Kinoversion ihrer Neuseelandfilme in einigen ausgewählten Städten, dort können Sie sich ihr eigenes Urteil bilden.

 
  • Cathredal CoveDie Cathedral Cove ist nur zu Fuß oder mit dem Boot zu erreichen. Der Ausflug beginnt am Parkplatz in der Nähe des kleinen Badeorts Hahei. Zum Strand führt ein relativ steiler schmaler Weg.
    weiter …