Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Kauri

Kauris sind die Giganten unter den neuseeländischen Bäumen, sowohl was ihre Größe als auch ihr Alter anbelangt. Die Bäume können bis zu 2000 Jahre alt werden und erreichen eine Höhe von über 50 Metern, damit sind sie nicht nur die höchsten Bäume Neuseelands, sondern zählen auch zu den höchsten Bäumen weltweit.

Als die ersten Menschen Neuseeland erreichten war die Nordinsel zur Hälfte mit Kauri Wäldern bedeckt. Die Maoris nutzen das Holz um Boote und Häuser zu bauen. Ihr Harz nutzten sie um Feuer zu entfachen oder als eine Art Kaugummi.

Mit der Ankunft der ersten europäischen Siedler wurden die Kauris noch weiter dezimiert. Die langen, geraden Stämme der jungen Kauris eigneten sich hervorragend als Mast für die Segelschiffe. Außerdem nutzten auch sie das Holz als Baumaterial.

Später wurden die Kauris weiter ausgebeutet. Kauris geben das so genannte Kauri Gum ab, dabei handelt es sich um bernsteinähnliche Brocken, die eine zeitlang zur Herstellung zum Beispiel von Linoleum oder Schellack Schallplatten genutzt wurden. Zuerst gruben die Gum Digger vorhandene Klumpen aus dem Boden aus, als diese Vorkommen nahezu erschöpft waren schlugen sie die Brocken von den Bäumen ab. Schlussendlich ritzen sie die Bäume ein um so das Harz zu gewinnen. Dieses zusammen mit der Rodung der Wälder zur Gewinnung neuen Lebensraum setzte dem Kauribestand stark zu. Bedeckten die Kauriwälder ursprünglich eine Fläche von 1,2 Millionen Hektar sind es mittlerweile nur noch 80.000 Hektar. Heute steht der Kauri unter strengem Naturschutz. Kauriprodukte, die heute im Handel erhältlich sind stammen aus Sumpf-Kauris. Dabei handelt es sich um vor Tausenden Jahren im Untergrund versunkene Kauris, die wieder ausgegraben und verarbeitet werden.

Wer mehr über Kauris erfahren möchte sollte das Kauri Museum in Matakohe besuchen. In der Natur kann man Kauris sehr gut im Trounson Kauri Park bestaunen. Der älteste und berühmteste Kauri Neuseelands, der Tane Mahuta, steht allerdings im Waipua Forest.

 
  • Bekanntermaßen ist der Kiwi - eines der neuseeländischen Wahrzeichen - ein flugunfähiger Vogel. Was ist aber, wenn man einen großen Traum hat? Das kann man hier sehen. 

     

     

    Einfach auf die "Play" - Taste drücken. Ton einschalten, lohnt sich!

    weiter …