Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Naturreise Stewart Island
Naturreise Stewart IslandDie dritte neuseeländische Insel ist besonders ein Ziel für Reisende, die vom Neuseelandfieber gepackt sind und die bereits zum wiederholten Male das Traumland besuchen.
Die Bezeichnung am Ende der Welt bekommt auf Stewart Island eine ganz neue Dimension, denn die Insel ist die letzte Landmasse vor dem Südpol. Schon die Fahrt zum Fähranleger nach Bluff ist für viele Reisende eine Entdeckertour. Die Fahrt führt durch das dünnbesiedelte Southland und birgt viele Möglichkeiten die unberührte Natur zu erleben.
Mit gut 200 Einwohnern bietet Stewart Island vor allem Ruhe, viel unberührte Natur und zahlreiche Gelegenheiten für beeindruckende Tierbegegnungen. Bei einer Nachtwanderung kann man, mit etwas Glück, den Nationalvogel der Neuseeländer, den Kiwi in seiner natürlichen Umgebung beobachten. Aber auch am Tag kommt es zu vielen Begegnungen mit der neuseeländischen Tierwelt.
Der dreitägige Rakiura Walk gibt schon einen guten Einblick in die Flora und Fauna der Insel. Wem diese Wanderung allerdings zu kurz ist, der kann auch den North West Circuit Track mit dem Southern Circuit Track verbinden und so in gut zwei Wochen zu Fuß unterwegs sein. Aber keine Sorge Stewart Island bietet auch beeindruckende Tageswanderungen.
Stewart Island ist selten Ziel einer ersten Neuseelandreise aber ein beliebtes Fleckchen Erde für die zweite oder dritte Reise ans andere Ende der Welt.
 
  • Buller GorgeDer Maori Name Kawatiri bedeutet "tief und schnell", dieser Ausdruck kennzeichnet den 169 km langen Buller River sehr treffend. Der Fluss zieht sich von seiner Quelle am Lake Rotoiti westwärts bis nach Westport und mündet dort in die Tasman See. Der Fluss windet sich immer wieder durch beeindruckende Felsschluchten, die von dicht bewaldeten Hängen eingerahmt sind. Bei einer Fahrt über den Highway 6 kann man viele schöne Picknickplätze entdecken oder den Fluss bei einer Rafting Tour oder mit dem Jetboot näher kennen lernen.
    weiter …