Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Region Eastland
Eastland CapeKurvenreich führt der Pacific Coast Highway von Optiki bis ins Eastland, dabei verläuft er streckenweise sehr dicht an der Küste und gibt immer wieder den Blick frei auf goldfarbene Strände und felsige Buchten.
Eine Fahrt durch das Eastland ist auch immer eine Fahrt durch die Anfänge Neuseelands. In dieser Region befinden sich einige kleine Maorisiedlungen, die auch heute noch Wert auf ihre traditionelle Kultur und Sprache legen. Sehr schön geschnitzte Versammlungshäuser stehen für die Tradition der Maoris.
Nach 600 anstrengenden Stufen kann man, am östlichsten Punkt des Eastland, vom East Cape Lighthouse den fantastischen Ausblick auf das Meer genießen. Frühaufsteher werden sozusagen bevorzugt behandelt, denn die Morgenstunden sind von einer ganz besonderen Atmosphäre geprägt.
Apropos Morgenstunden, die Stadt Gisborne ist jeden Tag wieder die erste Stadt weltweit, die von der Sonne geweckt wird. Neben dieser Tatsache ist die Hauptstadt der Region vor allem als Chardonnay Capital of New Zealand bekannt. Auf den umliegenden Weingütern werden erstklassige Weißweine hergestellt. Außerdem ist in Gisborne  der Anfang der europäischen Besiedlung Neuseelands begründet, am 9. Oktober 1769 landete James Cook an der Ostküste Neuseeland. Heute wird dieser stelle mit einem Denkmal gedacht.
Wander- und Naturfreunde finden vor allem im Te Urewera Nationalpark hervorragende Wander-, Kajak- und Angelmöglichkeiten.
Unser Reiseführer gibt Ihnen Auskunft über Übernachtungs- und Aktivitätsmöglichkeiten im Eastland.
 
  • Gletscher NeuseelandHeute verlassen wir sehr früh unser Zelt und fahren südlich der Stadt über die Waiho River Bridge und biegen dann links auf die Glacier Access Road, nach weiteren 2 km kommen wir zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Wir haben uns den Alex Knob Track, eine achtstündige Wanderung, in subalpine Regionen vorgenommen, denn nach der ganzen Autorfahrerei, der letzten Tage, sind wir froh die Natur über einen langen Zeitraum direkt auf uns wirken zu lassen.
    weiter …