Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Regierung und Politik
Neuseeland ist eine unabhängige parlamentarische Monarchie mit einem Einkammer-Parlament. Die britische Königin, Elizabeth II, ist gleichzeitig Königin und Staatsoberhaupt von Neuseeland und wird als solche von einem Generalgouverneur vertreten, seit dem 23. August 2006 durch Anand Satyanand.
Seit November 2008 ist John Key (New Zealand National Party) neuseeländischer Premierminister. Neuseeland wird zentral verwaltet. Die 12 Regionalen Räte und 76 Stadt- und Bezirksräte verfügen nur über eingeschränkte Selbstverwaltung.
Alle drei Jahre finden in Neuseeland Wahlen statt. Das neuseeländische Wahlrecht (Mixed Member Proportional System) gleicht dem deutschen Verhältniswahlrecht, einschließlich 5%-Prozent-Klausel.
Im Gegensatz zu Deutschland hat Neuseeland keine geschriebene Verfassung, das Verfassungsrecht beruht auf der britischen Habeas-Corpus-Akte von 1679 und auf der Bill of Rights, dazu kommen noch zahlreiche neuseeländische Gesetze.
Neuseeland hat ein unabhängiges Gerichtswesen. Ähnlich wie in Deutschland sind die Gerichte hierarchisch gegliedert:
  • District Courts (ähnlich den Amtsgerichten)

  • High Courts (ähnlich den Landgerichten)

  • Court of Appeal (Berufungsgericht)

  • Supreme Court (Oberster Gerichtshof)
Bis April 2004 war die höchste richterliche Instanz das Privy Council in London, seit Mai 2004 wurde dieses vom Supreme Court abgelöst.
 
  • ArrowtownEines der malerischsten Städtchens Neuseelands ist das am Westufer des Arrow River gelegene Arrowtown. Der Ort hat seinen ursprünglichen Charakter erhalten, mehr als 60 Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wurden liebevoll renoviert.
    weiter …