Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Geschichte

Neuseeland war von Anfang an ein Einwanderungsland, es gibt keine so genannte Urbevölkerung. Die ersten Einwanderer waren die Maori, sie kamen vermutlich ab dem 11. Jahrhundert in mehreren Einwanderungswellen aus Polynesien.

1642 entdeckte Abel Tasman als erster Europäer das Land und nahm es unter dem Namen "Staten Landt" für die holländische Krone in Besitz. Er betrat selber aber nie Neuseeland und bei dem Versuch ein Teil seiner Besatzung mit einem kleinen Boot an Land zu schicken kam es zu mehreren Missverständnissen, denen vier Männer seiner Mannschaft getötet wurden.

1769 kam James Cook, er umrundete das Land und kartographierte es. Seine diversen Wissenschaftler erkundeten die Flora und Fauna des neuen Landes und erlangten auch ein beträchtliches Wissen über die Maori.

In den Jahren danach kamen überwiegend Wal- und Robbenfänger und Missionare nach Neuseeland. Sie pflegten einen ausgeprägten Kontakt zu den Maoris. Mit den europäischen Einwanderern kamen auch Waffen und Krankheiten in das Land. Bei den häufigen Kriegen zwischen den Maoristämmen kam es zu Toten und viele Maoris starben auf Grund der neuen Krankheiten.

Mit dem Vertrag von Waitangi wurde Neuseeland 1840 britische Kolonie. Ab diesem Zeitpunkt kamen viele britische Einwanderer auch heute noch ist der britische Einfluss deutlich zu spüren.

Durch die immer größer werdende in Besitznahme durch die Einwanderer kam es im Northland bereits 1840 zu den ersten Kriegshandlungen zwischen Europäern und Maoris. Diese weiteten sich 1860 auf das ganze Land aus. Unterstützt von der britischen Armee und auf Grund der besseren Waffen gewannen die Einwanderer immer mehr Land.

1975 wurde das Waitangi-Tribunal eingesetzt im Zuge dessen erhielten die Maoris sowohl finanzielle Entschädigungen als auch Land. Ein großer Teil der Zahlungen wird für Bildung und Gesundheit der Maori verwendet.

Am 25. Dezember 1947 unterzeichnete Neuseeland das Unabhängigkeitsstatut, das bereits 1931 von der englischen Regierung erlassen wurde.

 
  • Central Otago ist seit langer Zeit bekannt für seinen Anbau von: Nektarinen, Aprikosen, Pfirsichen und Kirschen. Galt das steinige Land lange Zeit als wertlos, haben sich in letzter Zeit immer mehr Winzer angesiedelt.
    weiter …