Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Universitäten
Die acht neuseeländischen Universitäten bieten ein vielfältiges Spektrum an Studienmöglichkeiten und stehen auch ausländischen Studenten, mit einer entsprechenden Qualifikation, offen.
Die Universitäten haben eine lange Tradition und sind häufig aus angesehenen Schulen hervorgegangen. Die University of Otago wurde 1869 gegründet und gilt als die älteste Universität Neuseelands. Der Hauptcampus befindet sich in der kleinen Universitätsstadt Dunedin.
Auch die zweitälteste Universität Neuseelands befindet sich auf der Südinsel. Die University of Canterbury wurde 1873 gegründet und liegt am Rande von Christchurch.
Als größte Stadt Neuseelands bietet Auckland die meisten Studienmöglichkeiten, auch die Unitec New Zealand liegt am Rande der Stadt. Die Universität legt großen Wert darauf, dass ihre Studenten während des Studiums praktische Berufserfahrung sammeln und so werden viele Praktikumsmöglichkeiten geboten.
Die University of Auckland ist eine der ältesten und größten Universitäten des Landes und gilt als die bekannteste neuseeländische Universität. Konzentrieren sich einige der anderen Universitäten auf eine berufsorientierte Ausbildung, ist hier das Lehrangebot vor allem auf die Forschung ausgerichtet.
Die Auckland University of Technology erhielt im Jahre 2000 Universitätsstatus, damit ist sie die jüngste Universität und gilt als die einzige technische Universität im Land. Allerdings beschränkt sich das Studienangebot bei weitem nicht nur auf technische Studiengänge.
Mit rund 38.000 Studenten ist die Massey University eine der größten des Landes. Die Studenten teilen sich auf drei Standorte Palmerston North, Auckland und Wellington auf, bzw. studieren von zu Hause. Die Universität bietet ein sehr gutes Fernstudium-Angebot, das von 18.000 Studenten genutzt wird.
In Neuseeland ist die University of Waikato in Hamilton insbesondere für ihre Fakultät zur Entwicklung der Maori Kultur bekannt, entsprechend viele Maoris sind hier eingeschrieben. Darüber hinaus hat die Universität einen besonders guten Ruf auf dem Bereich der Rechtswissenschaften.
Natürlich hat auch die neuseeländische Hauptstadt Wellington eine Universität. Die Victoria University zeichnet sich durch ihre guten Forschungsbedingungen aus.
Hoch im Norden der Südinsel, in Nelson und Blenheim liegt das Nelson Marlborough Institut. Die Einrichtung ist vor allem durch ihren nahen Kontakt und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft bekannt, es wird größer Wert auf eine berufsnahe Ausbildung gelegt.
Die Lincoln University ist 1990 aus der Lincoln School of Agriculture hervorgegangen. Nach wie vor ist die Universität auf agrarwissenschaftliche Themen spezialisiert. Durch das eingeschränkte Angebot ist sie mit rund 4.000 Studenten eine der kleinsten Universitäten Neuseelands. Der Campus befindet sich vor den Türen von Christchurch.
Die Zulassungsbedingungen zu den Studiengängen werden von den Universitäten eingeständig festgelegt und sind dort zu erfahren. Von ausländischen Studierenden wird zum Teil auch noch ein englischer Sprachnachweis verlangt.
Neben den jeweiligen Bedingungen der Hochschulen sind natürlich auch die generellen Einwanderungsbedingungen für Neuseeland zu beachten. Für Schüler und Studenten gelten dabei gesonderte (vereinfachte) Vorrausetzungen.
 
  • Die neuseeländischen Schüler gehen alle zu Ganztagsschulen und dazu kommen noch Hausaufgaben.
    weiter …