Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
nestor notabilis
nestor notabilisNestor notabilis ist ein ungewöhnlicher und fesselnder Zukunftsroman. Erfahren Sie mehr über das Leben um das Jahr 2035 in Brasilien, Neuseeland und Deutschland. Nach einem weiteren Sprung geht es in das 20.000 Jahre entfernte Neuseeland.
Die Protagonisten Alicia und Mark leben um das Jahr 2035 beide völlig getrennt voneinander in Brasilien und Neuseeland bzw. Deutschland. Beiden ist gemein, dass sie auf grausame Weise ihre Familie verlieren und in der jetzigen Welt nicht mehr weiterleben wollen. Durch Zufall stoßen sie auf das Zukunftsprojekt Lunaris. Beide haben mit dem jetzigen Leben abgeschlossen und doch sehen sie in dem Projekt eine Lösung weiterzuleben. Durch ein völlig neues Verfahren ist es möglich Mark und Alicia 20.000 Jahre in die Zukunft reisen zu lassen. Laut offiziellem Forschungsauftrag sollen sie wieder zurück in ihre Zeit reisen, um die Menschen über die Zukunft aufzuklären, weder Alicia noch Mark glauben an diese Rückkehr.
Im Rahmen ihrer Reise in die Zukunft erwachen Mark und Alicia auf der Zwischenstation Mond. Hier entscheiden sie sich, mit der Hilfe eines nahezu allwissenden Computers, nach Neuseeland zu gehen. Wie fast nicht anders zu erwarten, ist die Menschheit so gut wie ausgestorben. Der Autor entwickelt hierzu seine eigene und sehr interessante Theorie. Aber hier soll nicht zuviel verraten werden.
Auf Neuseeland leben noch ein paar wenige Menschen: die friedlichen und gastfreundlichen Nusilaas. Die Zukunftsreisenden Alicia und Mark gründen mit ihnen eine neue, gemeinsame Kultur.
Fazit: Es ist heute schon schwierig Neuseeland wieder zu verlassen. In 20.000 Jahren will man gar nicht mehr weg. Um sich die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen, empfehlen wir dieses spannende Buch mit seinen 540 Seiten. Dieser Roman ist abwechslungsreich und unterhaltsam.
Nestor notabilis ist der wissenschaftliche Namen der Keas (Bergpapagei). Das erste Lebewesen, auf das Mark nach seiner Ankunft in Neuseeland trifft ist ein neugieriger Kea, den er Nestor nennt. Dieser Kea hat es in sich.
Nestor notabilis Das Land der Überlebenden von Martin Thum ISBN 978-3-8334-9003
Mehr über das Buch und den Autor erfahren Sie unter www.nestor-notabilis.de. Dort steht auch eine Leseprobe zur Verfügung.
 
  • An der lieblichen Kleinstadt Cambridge erinnert nicht nur der Name an England, bei einem Besuch spürt man gleich den englischen Flair, der die Stadt durchzieht.
    weiter …