Neuseeland - Traumland für Urlaub und Reise. Egal, ob Individualreise oder Gruppenreise: Im Neuseeland Journal finden Sie die Informationen von Klima und Wetter bis hin zu Mietwagen, Hotel/Unterkunft und Camper.
Vulkane
TongariroNeuseeland ist geprägt von aktiven und erloschenen Vulkanen, das ganze Land ist mehr oder weniger übersät mit Vulkanen. Auf der Südinsel gibt es keine aktiven Vulkane mehr, dafür kann man auf der Nordinsel auch aktive Vulkane besteigen und sich von der teilweise unwirklichen Landschaft fesseln lassen.
Vulkanlandschaften sind von einer besonderen Schönheit. Die in jüngster Zeit noch aktiven Vulkane Tongariro, Ruapehu und Ngauruhoe im Tongariro Nationalpark bestechen zum einen durch ihre klassische Vulkanform und durch die schönen Farbspiele der erkalteten Lava. Diese drei Vulkane sind für die Maoris heilige Berge und das sollte bei einem Besuch beachtet werden. Im 19. Jahrhundert schenkten die Maoris das Gebiet um den Tongariro der neuseeländischen Nation, damit alle Neuseeländer an diesem Schatz erfreuen können.
Am eindruckvollsten spürt der Besucher die inneren Kräfte der Erde auf {White Island&alt=White Island}, dem einzigen Meeresvulkan Neuseelands. Rauch steigt aus dem Inneren und beim Aufstieg spürt man die Wärme der Erdoberfläche.
Ganz anders kommt der Mount Egmont/Taranaki daher. Im unteren Teil grün bewaldet grüßt der schneebedeckte Gipfel des Berges die Besucher. Sieht der Mount Egmont/Taranaki auch sehr friedlich aus, so "schläft" er laut den Wissenschaftlern nur und zählt somit zu den aktiven Vulkanen Neuseelands.
Aber frühere Vulkane beeindrucken noch heute eindrucksvolle Weise die Landschaft. Der Lake Taupo wurde um 200 n. Chr. durch einen gigantischen Vulkanausbruch geschaffen. Mit 616 km2 ist der Lake Taupo nicht nur der größte See Neuseelands, sondern von gesamt Australasiens und damit fast doppelt so groß wie München.
 
  • Die Coromandel Halbinsel ist von einer 400 km langen Küste gesäumt kein Wunder also, dass es hier ein reichhaltiges Angebot an frischen Meeresfrüchten gibt. Insbesondere ist Coromandel für seine Muschelfarmen bekannt. Viele der hier ansässigen Restaurants und Cafes bieten Muscheln auf ihrer Speisekarte an. Auch die nur in Neuseeland vorkommende Grünlippen Muschel wird häufig angeboten.
    weiter …